Schlauchwechsel beim Offroad-Motorrad

Es ist eine der Sachen, die man sich gern erspart. Doch manchmal ist er eben platt und dann muss neues Material aufgezogen werden. Mit diesen Tricks geht es schneller. Versprochen!

Schlauchwechsel:

Motorrad stabilisieren:

Stell  sicher, dass das Motorrad stabil steht, idealerweise mit einem Haupt- oder Seitenständer. Bei Abwesenheit eines solchen kann das Motorrad auch gegen einen Baum oder einen Felsen gelehnt werden.

Hinterrad entfernen:

Löse die Achsmutter mit dem passenden Werkzeug und ziehe die Achse heraus. Entferne das Hinterrad vom Motorrad.

Reifen abdrücken:

Verwende Reifenheber (am besten mindestens zwei), um eine Seite des Reifens von der Felge zu heben. Achte darauf, den alten Schlauch nicht weiter zu beschädigen, insbesondere wenn Du beabsichtigst, ihn zu reparieren und als Ersatz zu verwenden.

Alten Schlauch entfernen:

Ziehe den alten Schlauch aus dem Reifen heraus.

Neuen Schlauch einlegen:

Pumpe den neuen Schlauch leicht auf, sodass er Form annimmt, aber immer noch flexibel ist. Setze das Ventil durch das Loch in der Felge und lege den Schlauch gleichmäßig in den Reifen.

Reifen wieder auf die Felge setzen:

Beginne am Ventil und arbeite dich herum, indem du den Reifen wieder in die Felgenmulde drücken. Verwende die Reifenheber, wenn nötig.

Reifen aufpumpen:

Pumpe den Reifen auf die empfohlene Druckmenge auf.

Hinterrad wieder einsetzen:

Setze das Hinterrad zurück in die Schwinge und schiebe die Achse durch. Ziehe die Achsmutter fest.

Reparatur von schlauchlosen Reifen:

Loch lokalisieren:

Suche das Loch oder den Riss im Reifen.

Reinigung:

Entferne alle Fremdkörper aus dem Reifen und verwende das Reamer-Werkzeug aus Deinem Reifenreparaturset, um das Loch zu reinigen und zu erweitern, sodass der Stopfen besser passt.

Stopfen vorbereiten:

Nimm  einen Stopfen aus dem Reparaturkit und fädel ihn durch das Einführungswerkzeug.

Stopfen einführen:

Schmiere den Stopfen mit dem mitgelieferten Kleber und führe ihn dann in das Loch ein, bis etwa die Hälfte des Stopfens aus dem Reifen herausragt.

Stopfen kürzen:

Schneide den überschüssigen Stopfen ab, so dass er bündig mit der Reifenoberfläche ist.

Reifen aufpumpen:

Pumpe den Reifen auf den empfohlenen Druck auf.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass eine Stopfenreparatur bei schlauchlosen Reifen oft als temporäre Lösung betrachtet wird. Es ist ratsam, den Reifen so bald wie möglich professionell reparieren oder ersetzen zu lassen.

Unabhängig von der Art des Reifens und der Reparaturmethode ist es immer eine gute Idee, regelmäßig den Reifendruck zu überprüfen und sicherzustellen, dass er innerhalb der empfohlenen Parameter liegt.